Den perfekten Namen auswählen

10 Dinge im Auge zu behalten, bei der Auswahl Ihres Babynamens

   

Der Name ist sehr wichtig im Leben des Menschen und begleitet uns bis zum Ende. Er kann eine Menge von Beschwerden verursachen oder ganz im Gegenteil dazu beitragen, viele Erfolge zu haben. Vielleicht haben Sie schon ein paar Namen im Kopf, vielleicht warten Sie mit der Wahl bis zur Geburt Ihres Kindes. Aber wir werden Ihnen vorschlagen, was Sie beachten sollten, wenn Sie diese sehr wichtige Entscheidung für Ihr Kind treffen.

1. Familientradition
Wenn Sie Ihrem Kind den Namen eines wichtigen Mitglieds der Familie geben wollen und er nicht so gegenwärtig ist, können Sie ihn als Mittelnamen geben. Sparen wir dem Kind viele Unannehmlichkeiten.

2. Der Name für das ganze Leben
Denken Sie daran, dass Ihr Kind den Namen das ganze Leben tragen wird und es daher wichtig ist, dass es sich mit ihm in jedem Alter seines Lebens gut fühlen sollte. Süßer Name für ein Mädchen kann Ihrer Tochter im Erwachsenenalter nicht mehr gefallen.

3. Der Name für einen Weltmann
In der heutigen Zeit, in den Zeiten der Auswanderung und Globalisierung sollten Sie über die Tatsache denken, dass Ihr Kind im Ausland studieren möchte oder dass es in einem anderen Land leben wird. Obwohl der Name Vladimir sehr schön ist, kann er in Großbritannien Probleme mit seinem Schreiben und Aussprache bereiten. Der Name Anna ist hingegen auf der ganzen Welt beliebt und Ihre Tochter Anna wird sich überall zu Hause fühlen.

4. Beliebter Name
Dem Kind einen Namen zu geben, der gerade sehr beliebt ist, ist nicht die beste Idee. Der kleine Jonas kann eine Klasse mit 6 anderen kleinen Jungen teilen, die Jonas heißen. Versuchen wir lieber einen ein bisschen einzigartigen Namen zu finden.

5. Sie haben überhaupt keine Ahnung, welchen Namen zu wählen
Versuchen Sie einen Namen auf der Grundlage seiner Bedeutung zu wählen. Wenn Ihre Tochter zu Weihnachten geboren wurde, können Sie ihr den Namen Natalie geben (lat. Dies Natalis Domini), d. h. die zu Weihnachten Geborene.

6. Die traditionelle Rechtschreibung ist die Beste
Wenn Sie sehr originell sein wollen und Ihrem Kind einen Namen mit einer anderen Schreibweise geben wollen, z. B. Maxymilian anstelle von Maximilian, überlegen Sie es sich zweimal. Eine solche Entscheidung kann Ihrem Kind eine Menge Probleme in der Zukunft schaffen. Denken Sie daran, wie oft es seinen Namen buchstabieren und daran erinnern wird, dass sein Name anders geschrieben wird.

7. Sie haben schon Kinder
Wenn Sie mehr als ein Kind haben, können Sie ihre Namen in irgendeiner Weise verbinden. Sie können die Namen aus der gleichen Geschichte geben, z. B. Hänsel und Gretel. Versuchen Sie aber nicht, die Namen mit den gleichen Anfangsbuchstaben z. B. Hänsel und Helene zu geben. In Zukunft kann dies zu Problemen führen, da einige Einrichtungen nur Initialen und Nachname verwenden. Hänsel und Helene sind dann H. Meier und H. Meier. Diese Form ist z. B. bei Zahlungskarten zu finden, was verwirren könnte.

8. Sprechen Sie den Namen laut aus
Sagen Sie den Vornamen laut, den Sie herausfanden zusammen mit dem Namen. Klingt es gut?

9. Denken Sie an Spitznamen und andere Versionen
Während der Wahl des Namens sollten Sie im Auge zu behalten, ob es einfach ist, Spitznamen für ihn auszudenken. Vielleicht in einem späteren Alter ist es nicht so wichtig, aber in der Schule kann dies für Ihr Kind heikel sein. Denken Sie auch an den anderen Versionen des Namens und Verkleinerungsformen. Wenn Sie dem Kind den Namen Alexandra geben, sind Sie mit der Tatsache einverstanden, dass Ihre Tochter einfach Alex sein kann? Dies ist ein ganz anderer Name.

10. Geheimnis zu wahren
Bevor das Kind geboren wird, ist es ratsam, die Familie und Freunde für eine Stellungnahme zu dem Namen zu bitten, den Sie in Betracht ziehen. Aber ihren Lieblingsnamen halten Sie lieber geheim. Sie können eine Menge negativer Meinungen und Geschichten hören, die mit diesem Namen assoziiert werden. Aber schließlich treffen die Eltern die Entscheidung darüber, welchen Namen das Kind haben wird.

   

-> Vornamen von A bis Z

-> Babynamen Generator

-> Die beliebtesten Trendnamen 2017

-> Die beliebtesten Babynamen für Mädchen

-> Die beliebtesten Babynamen für Jungen